Prüfungen gestalten – Kompetenzen abbilden

Die curriculare Verankerung der Kompetenzorientierung in Studium und Lehre ist eines der zentralen Ziele der Bologna-Reform. Doch was ist Kompetenz? Und wie können Kompetenzen geprüft werden? Die Vielschichtigkeit dieses Themenbereiches erlebten und diskutierten die Teilnehmer der nexus-Tagung „Prüfungen gestalten – Kompetenzen abbilden“ am 29. und 30. Oktober 2019 weiterlesen…

Anerkennung und Mobilität: Potenziale zur Internationalisierung der Studiengänge

Anerkennung und Mobilität:Potenziale zur Internationalisierung der Studiengänge Die Internationalisierung des Studiums ist eine Entwicklung, die durch die Initiative der „Europäischen Hochschulen“ in der EU noch einmal an zusätzlich an Bedeutung gewinnt. Rückblick auf die Nexus-Tagung „Anerkennung und Mobilität: Potenziale zur Internationalisierung der Studiengänge“ vom 7. und 8. Oktober 2019. weiterlesen…

Anerkennung und Anrechnung im Kontext der Akkreditierung

Anerkennung und Anrechnung im Kontext der (System-)Akkreditierung Deutsche Hochschulen haben fast flächendeckend Verfahren für die Anerkennung hochschulisch und die Anrechnung außerhochschulisch erworbener Kompetenzen entwickelt und eingeführt. Diese wurden oftmals in Folge der Akkreditierung in das Qualitätsentwicklungssystem der Hochschulen integriert. Mit dem Inkrafttreten des Studienakkreditierungsstaatsvertrages haben sich unterschiedliche weiterlesen…

Faktoren für gute Praktika im Studium: Fachtagung an der TH Ulm

Ein externes Praktikum während des Studiums an einem Lernort außerhalb der Hochschule soll zum reflektierten Wissenstransfer, zur Kompetenzorientierung und Persönlichkeitsentwicklung sowie zur beruflichen Orientierung beitragen. Welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen, war Thema der zweitägigen HRK/nexus-Fachtagung „Qualitätsgesicherte Praktika im Studium“ am 10. und 11. September an der Technischen weiterlesen…

Digitaler Wandel in Studium und Lehre

Die Digitalisierung bietet zusätzliche Möglichkeiten für Lehre und Studium. Damit diese Möglichkeiten erfolgreich genutzt werden können, bedarf es entsprechender Anreize, Strategien und finanzieller sowie personeller Kapazitäten und Kompetenzen. Wie dies im Hochschulalltag umgesetzt werden kann – und welche Chancen und Herausforderungen sich dadurch ergeben, diskutierten Expertinnen und Experten bei der Fachtagung „Digitaler Wandel in Studium und Lehre“ des HRK-Projektes „nexus – Übergänge gestalten, Studienerfolg verbessern“. weiterlesen…

nexus-Tagung: Monitoring braucht Vertrauen und klare Fragestellungen

Daten zu Studienverläufen können Hochschulen ein gutes Handwerkzeug zur Unterstützung und Beratung von Studierenden, zur Gestaltung von Curricula und zur Hochschulsteuerung an die Hand geben. Gelingensbedingungen für Akzeptanz und positive Effekte von Monitoring seien allerdings eine offene Kommunikation aller Beteiligten bereits vor der eigentlichen Datenerhebung sowie klare Fragestellungen. weiterlesen…

Klein, vielfältig, wichtig: Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) haben heute die „Kleine Fächer-Wochen“ offiziell gestartet. 17 Projekte erhalten eine Förderung für Präsentation und Vernetzung ihrer Kleinen Fächer im nächsten weiterlesen…

Forschendes Lernen in der internationalen Debatte

Als didaktisches Format, welches Persönlichkeitsbildung und Wissenschaftlichkeit verbindet, lohnt sich Forschendes Lernen für alle Studierenden. Dabei leistet es einen zentralen Beitrag zur Realisierung der Bildungs- und Qualifizierungsziele von Hochschulen: Dies ist eine zentrale Aussage des im Rahmen einer internationalen Tagung verabschiedeten „Hohenheimer Memorandum zum Forschenden Lernen“. In sieben weiterlesen…

AHEAD-Studie zur Hochschullandschaft 2030: Abschied vom klassischen Studium

Durch den digitalen Wandel entstehen völlig neue Lernwege. Das derzeit vorherrschende Modell eines drei- bis fünfjährigen Studienblocks bei nachfolgender lebenslanger Arbeitstätigkeit verliert an Relevanz. An seine Stelle treten flexiblere, oft lebenslange Studienmodelle. Hochschulen und Politik müssen hierfür die Voraussetzungen schaffen. Eine Studie einer Kooperation von mehreren Institutionen strukturiert und diskutiert Entwicklungsperspektiven. weiterlesen…