Baustelle Curriculumentwicklung: Neues Arbeitspapier zu Studiengängen in der Digitalisierung

Dass digitale Kompetenzen einer der Schlüssel für den Arbeitsmarkt sind und insbesondere Hochschulen dazu aufgefordert sind, dies entsprechend zu vermitteln, ist keine Neuigkeit. Doch inwiefern findet sich die digitale Transformation in den Curricula wieder? Diese Frage adressiert das 52. Arbeitspapier des Hochschulforums Digitalisierung Studiengänge in der Digitalisierung – Baustelle Curriculumentwicklung. weiterlesen…

nexus impulse für die Praxis

Ein gemeinsamer Europäischer Hochschulraum und die kontinuierliche Verbesserung von Studium und Lehre, das sind die großen Ziele der Studienreform. Die inhaltliche und didaktische Neuausrichtung von Lehre im Rahmen des europäischen Reformprozesses bietet Chancen und Gestaltungsspielräume, die die Hochschulen noch kreativer und offensiver nutzen können, um die Qualität der weiterlesen…

Hochschul-Barometer: Hochschulen setzen auf Zukunftsthemen

Hochschulen wollen in ihrer Forschung verstärkt auf die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung setzen. Bereits heute sind sie in diesen Bereichen besonders häufig in Innovationsverbünden mit externen Partnern aktiv. Jede dritte Neubesetzung von Professuren soll zu Themen der Digitalisierung forschen und lehren. Der Agentur für Sprunginnovationen stehen sie noch skeptisch gegenüber. weiterlesen…

Neues Diskussionspapier: Strategische Weiterentwicklung von Studium und Lehre im digitalen Zeitalter: Handlungsfelder und Herausforderungen

Die Strategieentwicklung für eine digitalisierte Lebens- und Arbeitswelt nimmt seit einigen Jahren einen zunehmenden Stellenwert in hochschulpolitischen Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen ein. Welche Ziele verfolgen Hochschulen dabei und mit welchen Herausforderungen sehen Sie sich konfrontiert? Dieser Frage widmet sich ein neues Diskusionsspapier des Hochschulforums Digitalisierung und zeigt deutliche Tendenzen auf. weiterlesen…

Hochschulen öffnen sich für Innovationsprozesse

Zwei aktuelle Analysen des Stifterverbandes zeigen, wie Hochschulen sich für Wirtschaft und Gesellschaft öffnen und wie diese Öffnungsprozesse in der Wissenschaft gemessen werden könnten. Dabei stellt sich heraus: Die meisten Hochschulen beteiligen sich schon heute an Forschungsverbünden mit Partnern aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft und entwickeln gleichzeitig neue Kooperationsformen wie Innovationsplattformen und Reallabore. weiterlesen…

Digitaler Wandel in Studium und Lehre

Die Digitalisierung bietet zusätzliche Möglichkeiten für Lehre und Studium. Damit diese Möglichkeiten erfolgreich genutzt werden können, bedarf es entsprechender Anreize, Strategien und finanzieller sowie personeller Kapazitäten und Kompetenzen. Wie dies im Hochschulalltag umgesetzt werden kann – und welche Chancen und Herausforderungen sich dadurch ergeben, diskutierten Expertinnen und Experten bei der Fachtagung „Digitaler Wandel in Studium und Lehre“ des HRK-Projektes „nexus – Übergänge gestalten, Studienerfolg verbessern“. weiterlesen…

Klein, vielfältig, wichtig: Kleine Fächer-Wochen an deutschen Hochschulen

Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) haben heute die „Kleine Fächer-Wochen“ offiziell gestartet. 17 Projekte erhalten eine Förderung für Präsentation und Vernetzung ihrer Kleinen Fächer im nächsten weiterlesen…

Digitalisierung und Hochschulentwicklung

Seit über 25 Jahren beschäftigen sich die Tagungen der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) mit den Möglichkeiten der Medien für das Lehren und Lernen, für die Wissenskommunikation über Medien in Hochschulen und für die Öffentlichkeit. Die aktuelle Diskussion über die Digitalisierung von Hochschule rückt den Blick auf die Veränderungsprozesse der Hochschule als Ganzes: Die digitalen Medien beziehen sich nicht nur auf einzelne Elemente in der Lehre und die Verbesserung des Lernprozesses, sondern sie beinhalten eine Herausforderung, die alle Teilfunktionen von Hochschule in ihrer Gesamtheit betreffen. weiterlesen…