Call for Papers: Berufserfolg als Studienziel(?)

Das ISTAT – Institut für angewandte Statistik  veranstaltet am 8. und 9. Mai 2019 an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach eine Konferenz, bei der unter anderem beleuchtet werden soll, in welchem Zusammenhang Studien- und Berufserfolg stehen und welche Herausforderungen sich daraus etwa mit Blick auf Beratungsangebote für Hochschulen ergeben. weiterlesen…

nexus impulse für die Praxis: Überschneidungsfreies Studieren an Hochschulen

Die 16. Ausgabe der „nexus impulse für die Praxis“ mit dem Titel “Überschneidungsfreies Studieren an Hochschulen. Modelle, Praxisbeispiele, Erfolgsfaktoren” beschäftigt sich mit der Einführung und Ausgestaltung von Zeitfenstermodellen, die vor allem Lehramtstudierenden ein Studium ohne Zeitverlust ermöglichen sollen. weiterlesen…

Employability ist auch für Universitäten kein Unwort

Eine Tagung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat sich dem Thema des Praxisbezugs von Hochschulstudien gewidmet. Dabei ist deutlich geworden, wie die verschiedenen Fächer sich produktiv mit der Anwendungsbezug und Praktika und deren Integration ins Curriculum auseinandersetzen können. weiterlesen…

Anerkennung von Studienleistungen – Eine aktuelle Analyse für Deutschland

Die Anerkennung von Studienleistungen im Rahmen von Studienaufenthalten in anderen Ländern ist ein Kernelement funktionierender Mobilität. Die systematische Analyse, ob und wie die Anerkennung funktioniert, ist daher nicht genug hoch einzuschätzen. Der DAAD befragt seit längerer Zeit immer wieder die Studierenden über ihre Erfahrungen und die konkrete Anerkennung von einzelnen Studienleistungen und hat vor wenigen Wochen die Studie zur Befragung 2017 vorgelegt. weiterlesen…

Open Circle vom 2. November 2015

Die ZHE Zürich-Open Circle-Veranstaltung vom 2. November 2015 widmete sich dem Thema «Offene Hochschule». Der Präsident des Hochschulnetzwerkes «Bildung durch Verantwortung», Prof. Dr. Wolfgang Stark führte ins Thema ein und informierte über die Entwicklungen in Deutschland. Die Anwesenden diskutierten das Thema in kleineren Kreisen und reflektierten über dessen Relevanz für die eigene Arbeit. weiterlesen…

Wenig profilierte Bachelor-Studienprogramme an den Schweizer Universitäten?

Die Studienangebote der Schweizer Universitäten sind auf Bachelorstufe noch nicht ausreichend profiliert und zu einseitig auf ein weiteres fachlich vertiefendes Studium auf Masterstufe ausgerichtet. Diese Meinung vertritt der Basler Rektor A. Loprieno in einem aktuellen Interview.
Wie beurteilen Sie die Situation? – Eine Blitzumfrage des ZHE Zürich. weiterlesen…